Sofortkontakt zur Kanzlei
Info zu Covid-19 Persönliche Termine nur nach Vereinbarung

Fachanwalt für Arbeitsrecht Oldenburg

rbo - Arbeitsrecht

Arbeitsrechtliche Expertise für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Ihnen ist der Stuhl vor die Tür gesetzt worden?

Kompetente Hilfe bei Kündigung und Aufhebungsvertrag

Arbeitsrecht in Oldenburg

Rechtsanwalt Hajo Brumund

Ich bin Ihr Fachanwalt für Arbeitsrecht in Oldenburg und stehe Ihnen sowohl vor dem Arbeitsgericht, als auch außergerichtlich zur Seite. Ein Blick auf beide Seiten des Arbeitsverhältnisses, hilft die Parteien eines Arbeitsvertrages zu verstehen. Ich vertrete Arbeitgeber und Arbeitnehmer. So bin ich als Fachanwalt für Arbeitsrecht in der Lage Sie sachgerecht zu beraten. Mir ist wichtig, dass Sie verstehen welche Rechte Sie haben und wie wir diese gemeinsam durchzusetzen können. In einem ersten Gespräch erläutern Sie mir Ihr Anliegen und gemeinsam definieren wir das Ziel. Ich erkläre Ihnen die Wege zu diesem Ziel sowie die Risiken und Chancen die Ihnen das Arbeitsrecht bieten. Wir besprechen die finanziellen Fragen, damit Sie von vornherein wissen welche Kosten auf Sie zu kommen.

Eine Übersicht

Arbeitsrecht - was ist das?

Das Arbeitsrecht versteht sich als eigenständiges Rechtsgebiet, welches großenteils im Zivilrecht geregelt ist. Jedoch gibt es eine eigene Gerichtsbarkeit, das Arbeitsgericht, dass ausschließlich für arbeitsrechtliche Fälle zuständig ist. Es gelten nicht die üblichen Kostentragungspflichten, sondern zumindest in der ersten Instanz trägt jede Partei ihre Kosten. Ich berate und vertrete Sie nicht nur in Oldenburg, sondern bundesweit vor den Arbeitsgerichten und außergerichtlich in folgenden Bereichen:

Altersteilzeit

Kündigung von Arbeitsverträgen (Kündigungsschutzklagen)

Änderungskündigungen

Abmahnungen

Zeugnissen und Zwischenzeugnissen

Lohnkürzungen und Lohnerhöhungen

Urlaubsanspruch

Urlaubsabgeltungsanspruch

Überstundenvergütung Überstundenabgeltung

Betriebsübergang

Dienstwagen

Spesen

Arbeitnehmererfindungen

Tarifvertragsrecht

BAT, TVÖD

Schwarzarbeit Arbeitnehmerüberlassung

leidengerechter Arbeitsplatz

Spezial:

Abfindungen bei Kündigung

Einer der am meisten verbreiteten Irrtümer im Arbeitsrecht ist, dass Arbeitnehmer glauben, nach einer Kündigung stünde Ihnen eine Abfindung zu. Sie haben, außer in einigen Ausnahmefällen, keinen Anspruch auf eine Abfindung. Dennoch enden Kündigungsschutzverfahren meist mit einem Vergleich. Es kommt auch zu einer Abfindungszahlung, diese wird jedoch vereinbart. Ein gesetzlicher Anspruch existiert bei einer normalen Kündigung nicht. Vor den hiesigen Gerichten wird in der Regel eine Abfindung in Höhe von einem halben Bruttogehalt pro Beschäftigungsjahr vereinbart. Nach dieser Formel (½ Bruttogehalt / Beschäftigungsdauer = Abfindung) können Sie errechnen, wie hoch Ihre brutto-Abfindung ausfallen könnte. Mit dem nachfolgenden Abfindungsrechner können Sie sodann berechnen, wie hoch der Verbände Nettobetrag sein wird.

Abfindungsrechner

Hier können Sie Ihre Nettoabfindung berechnen: